Interview bei NERO.

Die vergangene Woche war mal wieder hektisch, so hektisch, dass ich weder zum bloggen noch zum Fotografieren kam. Etliche Abende im Büro überfälligen Papierkram erledigt und dazu hat sich dann mein Auto gedacht auch noch so kaputt zu gehen, dass jetzt ein neues kommen muss.
 
Bei all der Arbeit gab es dann auch etwas gutes vergangene Woche, mein Interview von Jörn alias NERO. ging online.
Jörn interviewed in seiner Serie Working Title Fotografen und Lichtbildersteller, über ihre Geschichte und es sind bereits sehr viele interessante Interviews online, daher freu ich mich besonders, ein Teil dieser Serie zu sein.

Natürlich möchte ich Euch das Interview nicht vorenthalten, und freue mich immer über Feedback.
 
Hier der Link 🙂
 
Übrigens, wer sich jetzt denkt, sollte da nicht bald wieder eine neue Rezension kommen ? Ihr habt recht, in den kommenden Tagen folgen weitere Rezensionen zu spannenden Büchern rund um die Fotografie & Bildbearbeitung.
Der nächste Titel wird Professionelle Hochzeitsfotografie von Hendrik Roggemann und geht in wenigen Tagen online.

Der Holg bittet zum Interview

Wir sind dann wieder da … – so zumindest wollte ich meinen ersten Beitrag nach dem Urlaub nennen. Doch der gute Holger alias Der Holg rief auf zum Interview und das ausgerechnet, als wir mitten in Schotttland, genauer gesagt in Edinburgh waren.

Daher gibt es an dieser Stelle einen kurzen Hinweis auf besagtes Interview, ich freue mich ein Teil seiner Serie ‚Menschen hinter dem Sucher‘ sein zu dürfen und sage an dieser Stelle herzlichen Dank und mach weiter so !

P.S.: Natürlich wird es noch einen Schottland Rückblick geben, ich muss mich zuvor aber noch durch ca. 1600 Bilder kämpfen 🙂