Ein überraschendes Geschenk

Das sommerliche Wetter scheint derzeit eine Pause einzulegen, und passend zu den etwas dunkleren Tagen erhielt ich vor kurzem ein überaschendes Geschenk von ClickandPrint.de. Man ist dort auf meine Bilder vom Herbstleuchten 2009 in Hamm aufmerksam geworden und hat mir kurzerhand eines meiner Bilder als Poster geschickt.
An dieser Stelle ein recht herzliches Danke an das Team von ClickandPrint.de !

Nachdem ich zu diesen Bildern auch von den Illuminatoren des Herbstleuchten 2009 in Hamm angesprochen wurde und einzelne meiner Bilder auch auf der offiziellen WebSite zu sehen sind, krame ich nun den alten Beitrag heraus, es ist tatsächlich schon fast ein Jahr her, und zeige Euch nochmal die damals entstandenen Bilder.
Wieso ich das tue ? Nein, nicht weil dazu aufgefordert worden wäre, oder mir der Blog – Stoff ausgegangen ist, sondern weil es zeitlich sehr gut passt und am kommenden Wochenende ein ähnlicher Termin ansteht. Diesmal geht es nach Jüchen, zum Schloß Dyck.
Dort findet vom 3. September bis zum 12. September die Veranstaltung ‚illumina Schloss Dyck – BilderZauber‘
statt und nach der Erfahrung in Hamm werde ich natürlich dort sein.
Vielleicht kommt ja einer von Euch aus der Gegend und man kann sich gemütlich bei einem Cappuccino vor Ort austauschen 🙂

Hier nun nochmal die Bilder vom Herbstleuchten 2009, meiner ersten Erfahrung mit Langzeitbelichtungen und auch wieder etwas Experimentierfreude …

Herbstleuchten im Maxipark

Wie in meinem letzten Beitrag schon angedroht hier ein Review unserer Fototour in den Maxipark am vergangenem Sonntag.
Die Herbstferien werden in Hamm genutzt um im Maxipark das sog. Herbstleuchten zu veranstalten, das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen um dem Stativ endlich einen Existenzgrund zu geben.

Der Park wird auf einem 2 km langen Rundweg mit bunten und z.T. auch bewegten Lichtern entsprechend in Szene gesetzt, stellenweise gibt es dazu auch etwas Sound a la Herzklopfen oder ruhige Melodien.
Zum Thema Fußgänger war es wie vorab schon vermutet, man musste sich natürlich entsprechend arrangieren bzw. zeitweise unter Lebensgefahr aus dem Busch springen um das entstehende Foto zu retten.

Abschließend noch einen Tipp, eine Taschenlampe ist nicht schlecht wenn es draussen sehr dunkel ist und das aus 2 Gründen. Als erstes hätte ich mir damit wohl meine Begegnung mit dem Brennesselfeld ersparen können und zum anderen kann man mit einer starken Taschenlampe bei Langzeitbelichtungen schön mit dem Licht malen, z.B. den in der Dunkelheit verborgenen Weg ein wenig aufhellen.

Hier nun unsere Bilder, es sind mehr als erwartet …

Der Halm

Der Pfad

Strahlung

Der Pfad - V2

Die Figur und der Baum

Ein Paar

Einzelgaengerspiegel

Gegenueber

Gruenblau

Das Untier

Das Ufer - V3

Blaue Nacht

Bbunter Spiegel

Das Ufer

Das Ufer - V2