Herbstimpressionen

Der Herbst bietet immer wieder tolle Momente mit besonders schönem und warmen Licht. Diese Idee im Hinterkopf ging es für uns, meine Frau und mich, am letzen Samstag in den Landschaftspark nach Duisburg.
Die eigene Vorgabe lautete ein herbstliches Bild zu machen, welches den ‚Kampf‘ zwischen Natur und Industrie zeigt.

An diesem Nachmittag wurden wir auch gleich zweimal fündig, beide Szenen standen hier in direkter Verbindung mit alten Bahngleisen; das erste Bild zeigt eine Bahngleise im Detail mit einem rostigen Bolzen im Vordergrund, möglichst freigestellt durch eine große Blende von 2,8 und mit im Hintergrund wuchernden Pflanzen in der Unschärfe.

Bahngleise

Die beiden folgenden Bilder ergaben sich etwas später, wo alte Bahnschweller zum Verrotten gelagert wurden. Hier wird versucht, durch das Lichtspiel betont, den natülichen Bewuchs heraus zu stellen, auch hier wieder mit weit offener Blende von 2,8.

Bahnschweller #1Bahnschweller #2

Zwischenzeitlich fand ich ein einzelnes gelbes Blatt an einem sonst grünen Ast, irgendwie begeistert von dem Anblick, wenn auch etwas abseits der eigenen Vorgabe, entstand dieses Bild.

Blatt

Wenn ich dieses Bild auch persönlich schön finde, so musste ich im Nachhinein zugeben, dass etwas fehlt, das gewisse Etwas, der Blick wird nicht gefesselt und man geht schnell weiter zum nächsten.

Am Ende blieben uns also die 3 zuvor gezeigten Bilder, dennoch war für uns die Zusammenstellung an sich ein Geheimnis, keines der einzelnen Bilder wirkte derart stark für sich alleine, so dass wir schnell auf ein Triptychon kamen. Ja Moni, Du hast uns nachhaltig geprägt 😉

Nach ein wenig Experimentieren entstand abschließend dann diese Zusammenstellung der 3 Bilder mit einem schwarz / weißem Rahmen und etwas Text.

Triptychon

Da wir diese Woche beide Urlaub haben, war der Samstag damit ein guter Start in unsere fotografische Woche und hoffen in den kommenden Tagen noch weitere Unternehmungen machen zu können und vor allem uns selbst weiter zu entwickeln, das Gelesene bzw. Gehörte in die Praxis umzusetzen.