Fotobooth Gevelsberg Witten

Fotobooth selbst gebaut, meine Bauanleitung

Die Hochzeitsfotografie, ein komisches Getier 😉 Da bekommt man als Gast seine Einladung bereits Monate im Voraus, rasiert sich, legt ein tolles MakeUp auf, der gute Anzug oder das sexy Kleid wird aus dem Schrank geholt und sich stundenlang um die Haare gekĂŒmmert.
Und was passiert dann ? Man landet am Abend mit 3 anderen GĂ€sten, grĂŒner PerĂŒcke, sternförmiger Glitzer – Sonnenbrille und Papierzigarre vor der Fotobooth und das ganze Styling ist dahin 😉 Was ein Moment ! 😉

Die gemeine Fotobooth erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Nun war es soweit, auch ich konnte mich nicht mehr dagegen wehren und habe mir eine eigene Fotobooth gebaut.

Doch mit der Entscheidung fĂŒr eine Fotobooth fingen auch meine Probleme an, Was baue ich mir ? Mir war relativ schnell klar, ich will keine Fotobooth wie man sie bei Google mit dem Stichwort ‚Fotobooth‘ findet. Ich will was anderes !
Also wurde am Abend nach 1 Flasche Wein entschieden, es wird eine Vintagebooth. Gebaut aus Obst- & Whiskeykisten, kombiniert mit einer Nikon D3300 und einem Apple iPad zur Anzeige der Bilder.

Die Komponenten

Hier eine Übersicht der verwendeten Komponenten :

Das Fotobooth GrundgerĂŒst

Fotobooth selber bauen Fotobooth Gevelsberg WittenDas GrundgerĂŒst war schnell gebaut, auf einer 60×80 cm Bodenplatte zum Schutz gegen Umkippen, habe ich 3 Obstkisten mit jeweils 5 Schrauben ineinander verschraubt. Als Kopf folgt eine Whiskeykiste mit Deckel. Zur Stabilisierung habe ich die Whiskeykiste oben & unten jeweils mit einer 18mm Möbelplatte verstĂ€rkt, so habe ich einen stabilen Boden zur Montage der Kamera und oben eine stabile Grundlage zur Montage des Blitzkopfes geschaffen.
Als letzten Schritt zum Thema Holz, wurden passende Löcher fĂŒr die Verkabelung, das Objektiv und das iPad gebohrt / gesĂ€gt.

Die Kamera

Fotobooth selbst bauen BauanleitungDie Kamera (Nikon D3300) habe ich mit meinem Tokina 12-24mm f/4.0 ausgestattet und auf einem kleinen Novoflex 19P Kugelkopf befestigt. Den Kugelkopf habe ich mit einer 5/8“ Schraube in der Bodenplatte der Whiskeykiste befestigt. Aufgrund, dass so eine Fotobooth nicht nur 2h betrieben wird, wurde der Akku gegen ein Netzteil ausgetauscht.
Die Bilder landen auf einer Trancsend 32GB WiFi SD Karte, aber hierzu spÀter mehr.

Der Blitz

Fotobooth Hochzeit FotografDer Blitz war frĂŒh geklĂ€rt, ich wollte einen kleinen Studioblitz nutzen. So habe ich immer genug Leistung, bin nicht auf Akkus angewiesen und ein Studioblitz ist im Vergleich zu Speedlights einfacher zu bedienen. Verwendet habe ich aktuell einen Jinbei DM2 400 mit einem Beauty Dish & Socke. Die Stromversorgung kommt direkt aus der Booth und die Verbindung zur Kamera wird ĂŒber ein PC Sync Kabel hergestellt. Auch hier habe ich wieder auf alles was einen Akku hat verzichtet, um den Betrieb so sicher wie möglich zu machen.
Da die Nikon D3300 keinen PC Sync Anschluß hat, Schande auf Nikon, habe ich mir bei Hama einen Blitzschuhadapter mit PC Sync Anschluß besorgt. Das sieht zwar komisch aus, funktioniert aber super !

Der Auslöser

Als Auslöser wusste ich direkt, ich will einen Buzzer ! Doch mit oder ohne Kabel, das war die Frage. Ich habe lange ĂŒberlegt ob ich einen Kabelfern- oder Funkauslöser mit dem Buzzer verbinden soll. Am Ende hat das Kabel gewonnen und ein Kabelfernauslöser wurde an den Buzzer gelötet. Somit auch hier wieder frei von Akkus mit einer stets sicheren Auslösung ĂŒbers Kabel.
Übrigens, die Vintagebooth hat bis heute bereits diverse EinsĂ€tze hinter sich, und nein, es ist niemand bisher gestolpert. Das Kabel des Buzzers habe ich 2x gesichert, einmal ist es mit einem Knoten vor heraus reissen gesichert und oben an der Kamera lĂ€uft es nochmal um den Kugelkopf herum. Es kann also theoretisch am Buzzer gerissen werden, was das Zeug hĂ€lt. Worst Case löst sich die Verbindung im Buzzer selbst aber nicht in der Booth.

Das iPad & die App

Fotobooth Gevelsberg WittenAktuell zeigt die Vintagebooth die Bilder auf einem iPad an. Um das zu ermöglichen habe ich fĂŒr das iPad in der Obstkiste unter der Kamera einen passenden Ausschnitt gemacht. Das iPad steht in einem U Profil aus Kunststoff, welches verklebt und zusĂ€tzlich mit Schrauben gesichert wurde. Etwas Schaumstoff im U Profil und um den Ausschnitt herum schĂŒtzt das iPad vor Zerkratzen. Befestigt habe ich das iPad dann mit 2 breiten Klettstreifen. Auf diese Weise ist das iPad fest, kann aber jederzeit schnell ohne MĂŒhe entfernt werden.
Als Fotobooth App nutze ich Shuttersnitch auf dem iPad. Nach ein paar kurzen Tests kam ich mit der App super schnell zurecht und auch wenn ich derzeit nur die Anzeige der Bilder im Vollbild nutze, gibt es jede Menge interessante Features, die ich in Zukunft einmal testen möchte.
Übrigens, die Bilder gelangen per WiFi zum iPad. Die Verbindung zwischen dem iPad und der Transcend WiFi SD Karte funktioniert einwandfrei und stabil. Selbst wenn die Booth eine lĂ€ngere Pause macht, klappt der ReConnect in etwa 30 Sekunden.

Welche Funktionen folgen in V2 ?

Ja, mit einer eigenen Fotobooth ist es wie mit einem Haus, man ist nie wirklich fertig 🙂 Zugegeben, am grundsĂ€tzlichen Aufbau werde ich wohl nicht so schnell etwas Ă€ndern, aber dafĂŒr an den Funktionen ! So plane ich, mit Shuttersnitch und einem zusĂ€tzlichen WLAN Router die Bilder automatisch in eine öffentliche DropBox Ordner zu laden, so dass die GĂ€ste gleich am Abend noch die Bilder herunterladen und posten können. Ein weiterer Vorteil wĂŒrde die DropBox Funktion bieten, dass man mit einem Rechner & Beamer die dort gespeicherten Bilder als kleine DiaShow direkt anzeigen lassen könnte.
Auf die Frage nach Prints, nein, ich plane keinen Drucker in die Vintagebooth zu integrieren. Die Anzahl an Bildern, die auf einer Hochzeit gemacht wird ist mir fĂŒr einen Drucker viel zu hoch. Dazu kommt noch, dass dann jemand stĂ€ndig Papier nachlegen mĂŒsste oder sonst die Booth
Shuttersnitch bietet die Möglichkeit ein Bilder als Overlay ĂŒber die Bilder zu legen, die Idee finde ich verlockend und werde mir demnĂ€chst ein passendes Overlay in Photoshop basteln, welches ich dann im Stil der Vintagebooth ĂŒber die Bilder lege.

Fazit

Fotobooth Hochzeit FotografHeute, nach Bau und ersten EinsĂ€tzen der Vintagebooth auf Hochzeiten stellt sich mir die Frage „Wieso zum Teufel habe ich das nicht schon frĂŒher gemacht ?“ Die GĂ€ste nehmen die Vintagebooth extrem gut an. So werden die GĂ€ste mit kleineren Foto – Aufgaben an die Booth gebracht und das Brautpaar gewinnt so genĂŒgend Zeit fĂŒr das Brautpaarshooting, ohne vermisst zu werden.
Ist es Aufwand ? Ja ! Die Booth muss vorher zur Location hin transportiert, getestet und am Folgetag wieder abgeholt werden, doch rechnet sich der Aufwand mit dem Spaß und den VorzĂŒgen fĂŒr das Brautpaar um ein Vielfaches !

Aus diesem Grund, wer bisher auch nur flĂŒchtig daran gedacht hat eine eigene Fotobooth anzubieten, macht es ! Eure Brautpaare werden es Euch danken !

You may also like

2 comments

  • Mike Januar 23, 2017  

    Du kannst am iPad einen HDMI-Adapter anschliessen und direkt TV/Beamer anschliessen und ĂŒber Shuttersnitch eine Diashow erzeugen. Diese ist als zweiter Bildschirm unabhĂ€ngig vom Bildschirminhalt des iPad.

  • Alexander Spanke Januar 25, 2017  

    Ah Vielen Dank, soweit hatte ich noch gar nicht geschaut. Hört sich interessant an !

Leave a comment