Rezension – Professionelle Hochzeitsfotografie von Hendrik Roggemann

Nach Interview & Lichtsetup geht es heute wieder mit einer Rezension weiter, diesmal zu einem Thema, in das jeder Fotograf mit den Worten ‚Der hat doch eine gute Kamera, der kann doch Bilder machen‘ hineingestossen wird.
Wer jetzt die Überschrift noch nicht gelsen hat und sich fragt wovon ich schon wieder rede, es geht um die Hochzeitsfotografie.
Hendrik Roggemann hat im mitp Verlag den Titel Professionelle hochzeitsfotografie Einstieg in einen kreativen Beruf veröffentlicht, er schreibt über seine Arbeitsweise, seine Erfahrungen und gibt dabei dem geneigten Leser immer wieder Ratschläge worauf zu achten ist oder auch wie etwas funktionieren kann.
 
Bereits der erste Blick ins Inhaltsverzeichnis verspricht ein umfassendes Buch, das die wichtigsten Aspekte berücksichtigt, so gliedert sich das Buch in 6 Kapitel, von der Bedeutung der professionellen Hochzeitsfotografie über die Frage des Stils und der geschäftlichen Umsetzung, wie z.B. effektive Werbung, zur fotografischen Umsetzung und endet bei einer kurzen Besprechung der Ausrüstung und einer sehr nützlichen Liste an Links rund um das Thema Hochzeitsfotografie.
Im Laufe der Seiten muss ich immer wieder bestätigend nicken oder schmunzeln, da Hendrik Roggemann sehr viel wahres schreibt, dass mich immer wieder an meine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse auf Hochzeiten erinnert und ich voll und ganz bestätigen kann.
Interessant ist auch der Teil zum Thema Reklamationen und zeigt mal wieder, wie wichtig eine gute Vorbereitung ist. Im Fazit hierzu heisst es, in jedem Fall mit Reklamationen professionell umzugehen und nicht emotional zu reagieren, was bei technischen Mängeln durchaus einfacher sein mag, als bei nicht getroffenen Erwartungen und somit einem enttäuschten Brautpaar. Hier kommt nun die Vorbereitung ins Spiel, denn ein gutes und ehrliches Vorgespräch zeigt die Erwartungen und reduziert damit zeitgleich die Gefahr diese nicht zu treffen.
 
Ein weiterer wichtiger Punkt, den der Autor betont, ist Be Yourself. Es macht keinen Sinn sich zu verstellen und jemand anders zu sein, wie überall in der Fotografie ist vieles einfacher, wenn man einfach man selbst ist, gerade dieser Punkt ist in der Hochzeitsfotografie besonders wichtig und sollte auch in Hinblick auf das eigene Marketing nicht vernachlässigt werden.
 
Mein persönlichs Fazit, das Buch Professionelle Hochzeitsfotografie bietet dem Leser durchweg nützliche Tipps und zeigt deutlich, dass die Hochzeitsfotografie ein eigenes Business ist. Es werden die wichtigsten Prozesse erläutert um erfolgreich sein zu können, dabei schreibt der Auto offen über seine Erfahrungen und bietet dem Leser damit einen sehr schönen Einblick in die Thematik der professionellen Hochzeitsfotografie.

You may also like

One comment

Leave a comment