Eine Änderung bei alexander-spanke.de

Wie das mit der Zeit so ist, bringt sie nicht nur graue Haare, sondern hin und wieder auch neue Erkentnisse.
Diesmal geht es um meinen Blog, wo ich bisher relativ weit und ungeniert über alles in meiner Fotografie berichtet habe ohne einen besonderen Schwerpunkt zu legen.
Heute merke ich bei einem Blick in die Top 20 meiner letzten Blogbeiträge, dass deutlich mehr die Blogbeiträge gelesen und kommentiert werden, in denen ich mehr erkläre oder zeige wie ich etwas gemacht habe.
 
Nun, das Präsentieren der Bilder eines Shootings ist mir selbst sehr wichtig, weil ich gerade durch das Feedback, oder eben auch dem Ausbleiben von selbigem, lerne und mich und meine Fotografie weiter entwickeln kann.
Doch habe ich mir überlegt in Zukunft nicht mehr nur einfach Bilder zu zeigen, sondern darüber hinaus auch zu erklären wie die Bilder entstanden sind, welches Lichtsetup genutzt wurde und was es für Besonderheit oder Schwierigkeiten beim Shooting gab.
Damit möchte ich mit der Zeit hier auf meinem Blog eine Art Katalog für Lichtsetups erstellen, so dass man als Vorbereitung auf ein Shooting sich immer wieder anhand der Shootingbilder das Lichtsetup aussuchen kann, dass man selbst gerne nutzen möchte oder sich auch einfach nur Ideen holt.

Und bevor ich mir zuhause einen solchen Katalog erstelle, finde ich, ist der Blog doch ein viel besserer Ort …
 
In den nächsten Wochen folgen dann die ersten Setups von zurück liegenden Shootings, auf diese Weise mache ich damit einen Anfang, dazu gibt es ab sofort zu jedem Shooting Beitrag immer auch das Lichtsetup und evtl. Besonderheiten.

You may also like

Leave a comment