Studioarbeit – Die dunkle Seite meiner Kamera

An einem Wochenende vor unserem Urlaub ging es mal wieder ins Studio, diesmal hatten wir über die Model-Kartei Kontakt zu Lucielle gefunden.
Das Shooting stand ganz im Zeichen der „dunklen Seite“, beeindruckt durch Lucielles Bilder im MK – Profil wollte ich mal etwas anderes probieren etwas experimentieren.

Was dabei heraus gekommen ist könnt Ihr hier sehen, mich persönlich hat das Shooting sehr fasziniert bewusst etwas anderes als nur Lächeln zu versuchen und denke wenn sich die möglichkeit bietet werde ich dies gerne wiederholen.

Nun aber eine kurze Auswahl an Bidlern …

You may also like

6 comments

  • Stefan Juni 14, 2010  

    Dafür dass Du sagst, dass die Bilder im Zeichen der „dunklen Seite“ stehen, wirken sie noch sehr freundlich auf mich. Ich persönlich hätte mir unter der Gesichtspunkt etwas dunkleres und vielleicht geheimnisvolleres Licht vorgestellt.
    Ansonsten finde ich die Bilder recht gelungen!

  • Magistus Juni 16, 2010  

    Finde sie auch sehr gelungen die Bilder. Jetzt nicht düster, aber gelungen. Der Hintergrund kommt klasse, gerade mit dem Licht, das coole Model hast du toll getroffen. Besonders das Schrei-Bild kommt klasse. LG

  • jens Juni 16, 2010  

    abgesehen davon, dass die fotos qualitativ hochwertig sind, sind sie aber weit weg vom eigentlichen ansatz „etwas dunkleres“ zu machen. ein gothic-model allein, macht noch keine düsternis. sorry, aber dunkel is anders.

    tut aber, wie gesagt, der quali der fotos keinen abbruch. 😉

  • Victoria Juni 16, 2010  

    Ich mag schon dieser Art Fotografie, kann das aber immer noch nicht machen…:( Es sieht ja echt sehr schwer zu schaffen! Echt cool!

  • Gerd Juni 25, 2010  

    Stimmt und kann den Vorredner nur recht geben. Sehr schöne Fotos allerdings ohne dunkle Seite, dafür kommen mir die Farben und Kontrast zu stark zur Geltung. Aber trotzdem, die Fotos sind schon klasse, haben also nur die falsche Überschrift. 😉

    LG Gerd

  • Pingback: Portrait - Shooting mit Gory | Alexander Spanke November 2, 2010  

Leave a comment